Farbenblindheit

Farbenblindheit ist eine seltene Erbkrankheit der Netzhaut. Die betroffenen Menschen (ca. 1/100.000) können nur Graustufen unterscheiden. Zusätzlich leiden sie unter mangelnder Sehschärfe und Überempfindlichkeit gegen helles Licht.
 

Farbenblindheit darf nicht mit der Farbenfehlsichtigkeit (wie z.B. der Rot-Grün-Sehschwäche) verwechselt werden. Letztere wird in der Umgangssprache oft als "Farbenblindheit" bezeichnet.