Dr. med. Luise Kommerell
Dr. med. Frank Kommerell
Fachärzte für Augenheilkunde
Fabrikstraße 8
85354 Freising
Telefon: 08161 - 94148
Das Wort Orthoptik/Orthoptistin kommt aus dem Griechischen und setzt sich aus den Wörtern "orthos" = gerade, richtig und "opsis" = sehen zusammen.
Die Tätigkeit der Orthoptistin besteht vor allem darin, bei der Prävention, Diagnose und Therapie von Störung des Einzelauges (Pleoptik) sowie der Zusammenwirkung beider Augen (Orthoptik) - verursacht durch Schielen, Sehschwäche, Augenzittern, Augenmuskellähmung und zentralen Sehstörungen nach Unfällen oder Kranheiten - mitzuwirken.

Nicht nur Schielpatienten brauchen Orthoptik. Bei Kindern und Jugendlichen mit Lernauffälligkeiten (z.B. Legasthenie, Wahrnehmungsstörungen) gilt es abzuklären, ob Störungen des ein- und beidäugigen Sehens als Ursache oder Verstärker der Lernschwierigkeiten in Frage kommen.
In unserer Sehschule werden Sie und Ihre Kinder in Zusammenarbeit mit unserer erfahrenen Orthoptistin Frau Monika Crompton untersucht und beraten.

In der Sehschule werden die Augen hauptsächlich auf :

  • Ausschluss von Sehfehlern im Kindesalter und Ausschluss einer Schwachsichtigkeit eines Auges
  • Früherkennung einer Schielstellung
  • Abklärung von "Winkelfehlsichtigkeit"
  • beidäugige Zusammenarbeit
  • Fusionsschulungen
  • Ausschluss von asthenopischen Beschwerden (Beschwerden und Schmerzen bei Bildschirm- und häufiger Nah-Arbeit)
  • neurologische Erkrankungen
untersucht.
zurück